WWW.NEW.Z-PDF.RU
    -
 

Pages:     | 1 ||

240100 (18.03.01) 1 ...

-- [ 2 ] --

, , . , , . , . . , . . , .

.

, , . . , . , ( 3-4). , . , . , . , , , . . , .

.

, . , , . . , . , .

, . . . , . . 50% . , , , .

   

, ; , . , . , , , (1-4). . , . , . , , . .

, ; , . . . , . (5-10), . . , . , . , , . .

   

2.Er... schon gut deutsch .

a) sprichst b) spreche c) sprecht d) spricht

3.Wie... Ihnen die Wohnung?

a) gefllt b) gefallt c) gefallen d) gefalle

4.Warum ihr uns nicht?

a) helft b) hilfst c) helfen d) helfe

5.Ich...dir viel Erfolg .

a) wnschen b) wnschst c) wnscht d) wnsche

II. :

l. Monika besucht uns... September .

a) am b) ohne c) fr d) im

   

5. Sie fhrt ins Buro... dem Taxi .

a) in b) zu c) mit d) gegen

III. Imperativ:

1..... in den Klub morgen! (Ihr)

a) Fahre b) Fahrt c) Fahren Sie d) Fahrst 2. diesen. Satz! (Du) .

a) Lese b) Lest c) Lesen wir d) Lies 3.... aufmerksam! (Sie)

a) Seid Sie b) Seien Sie c) Ist Sie d) Sei Sie 4.... diese Musik! (wir)

a) Hren wir b) Hre c) Hrt d) Hren Sie 5.... diesen Computer nicht! (Ihr)

a) Kaufe b) Kauft c) Kaufen Sie. d) Kaufen

IV. .:

1. Ich kaufe einen Wagen. Ich kaufe... .

2. Er bekommt interessante Briefe oft. Er bekommt... oft .

3. Wir nehmen eine Zeitung. Wir nehmen... .

4. Sie liest ein Buch. Sie liest... .

5. Der Student fragt den Lektor. Der Student fragt... .

V. :

1. An der Technischen Universitt, viele, Studenten, studieren?

2. Sie, eine Vorlesung, hren, heute, im Fernsehen?

3. Antwortet, wer, gut?

4. Morgen, fhrst, du, wohin?

5. Welche, machst, bung, du?

VI. haben sein :

1. Nicht alle Studenten... heute Bcher .

2. Ich... noch Zeit .

3. Dreimal in der Woche... wir Deutsch .

4. Meine Schwester... Dolmetscherin von Beruf .

5. Er... keine Geschwister .

   

XI. :

Ich heie Zarif und bin 17 Jahre alt. Ich bin eine Trkin. Ich habe so viele Probleme, dass ich sie gar nicht alle erzhlen kann. Aber ich versuche zu erzhlen. Mein erstes Problem sind die Jungen .

Mancher Junge mchte mich zur Freundin, aber ich sage sofort: Nein!, weil die trkischen Leute es meinen Eltern erzhlen, wenn sie mich mit einem Jungen sehen wrden. Die Eltern werden bse auf mich und werden mich schlagen. Das Schlimmste aber wird sein, dass ich nicht mehr nach drauen genen drfte, nicht menr in die Schule. Ohne Schule, ohne drauen kann ich nicht leben. Wir Mdchen und Frauen drfen nie etwas allein tun .

Mein zweites Problem sind meine Eltern. Sie verstehen uns gar nicht. Meine Schwester und ich drfen nicht allein raus. Jeden Tag mssen wir in unserem Zimmer bleiben. Wir hren dann immer Kassetten. Ich habe auch einen groen Bruder. Er ist 25 und nicht verheiratet. Wenn wir mit ihm zu Besuch gehen wollen, dann streitet er mit uns und will ins nicht mitnehmen. Und wenn er uns mitnimmt, drfen wir nicht tanzen, sondern missen immer sitzen bleiben .

Mein drittes Problem: Mit Deutschen haben wir gar keinen Kontakt. Wir Trken sind immer mit Trken zusammen und Deutschen mit Deutschen. Eine alte Frau sagte zu mir: "Verdammte Auslnder". Ich habe nichts gesagt, aber ich bin so nervs geworden. Manche Deutschen haben die Auslnder, die Gastarbeiter nicht gern. Das gefhlt mir nicht .

:

1. Warum hat Zarif viele ProbJeme?

a) weil sie jetzt 17 Jahre alt ist b) weil sie arme Eltern hat

c) weil sie Trkin ist d) weil sie einen groen Bruder hat

2. Ist Zarif mit Jungen befreundet?

a) Ja, sie hat viele Jungen als Freunde .

b) Ja, aber sie ist mit wenigen Jungen befreundet .

c) Nein, die Jungen mchten sie nicht zur Freundin .

d) Nein, trkische Mdchen drfen keine Jungen als Freunde haben .

3. Warum hat Zarif Probleme mit ihren Eltern?

a) Sie geht zu oft zu Besuch .

b) Sie und ihre Schwester hren oft Kassetten, und die Eltern sind damit unzufrieden .

c) Jeden Tag muss Zarif ihr Zimmer in Ordnung bringen .

d) Die Eltern erlauben den Mdchen nicht, allein das Haus zu verlassen .

4. Versteht Zarifs Bruder seine Schwester gut?

a) Davon ist im Text keine Rede .

b) Ja, er hat sie gern und nimmt sie immer mit .

c) Nein, er begleitet seine Schwester selten .

d) Ja, aber er hat wenig Zeit fr seine Schwester .

5. Welcher Satz entspricht dem Inhalt des Textes nicht?

a) Zarif besucht die Schule gern .

b) Es geht den Auslndern in Deutschland ganz gut .

c) Die Trken haben wenig Kontakt mit den Deutschen .

d) Die trkischen Frauen sind den Mnnern nicht gleichgestellt .

   

1. Wann... wir in die Staatsoper?

a) gehst b) gehen c) geht d) gehe

2. Du... wieder alles!

a) vergisst b) vergesst c) vergesse d) vergessen

3. Wer... deiner Mutter bei der Hausarbeit?

a) hilfst b) helfe c) hilft d) helft 4.... ihr zur Uni immer mit dem Bus?

a) fahre b) fhrt c) fahren d) fahrt

5. Die Stunde... um halb 12 .

a) endet b) ende c) endest d) enden

II. :

1. Die Konferenz findet... dem Unterricht statt .

a) hinter b) nach c) bei d) durch

2. Den heutigen Tag verbringe ich... meiner Oma .

a) von b) seit c) bei d) aus 3.... dem Wald brachte mein Bruder schne Blmen .

a) In b) Fr c) Mit d) Aus 4.... Wasser wachsen die Pflanzen nicht .

a) Bis b) Ohne c) Zu d) Gegen

5. Die Reise... Nowgorod war sehr interessant .

a) mit b) in c) nach d) vor

III. Imperativ:

   

IV. Akk:

1. Ich plane immer meine Zeit. Ich plane immer... .

2. Er gibt den Studenten neue Hefte. Er gibt den Studenten... .

3. Sie kauft einen modernen Computer. Sie kauft... .

4. Die Schler lesen ein Buch. Die Schller lesen... .

5. Wir bersetzen einen Satz. Wir bersetzen... .

V. :

1. Sie, an der Universitt. studieren, Deutsch?

2. Dein Freund, was, abends, macht?

3. Wer, diese, liest, Aufgabe?

4. Schreiben, an, die Hrer, die Tafel, was?

5. Habt, heute, eine bersetzung, ihr?

VI. haben sein :

1. Frau Mller eine Tochter, sie 5 Jahre alt .

2. Hier ihre Bcher und Hefte .

3. Das nicht interessant .

4. Du Recht .

5. Dieser Herr Techniker .

VII. :

1. Ich (mitnehmen) meinen Hund .

2. Sie (ausschreiben) neue Wrter ins Heft .

3. Am Mittwoch (einziehen) mein Freund in die neue Wohnung .

4. Viele Menschen (stenehbleiben) vor diesem Bild .

5. Wann (aufstehen) du jeden Morgen?

   

X. , :

1. oben 1. schliesen

2. ben 2. unten

3. ffnen 3. rechts

4. links 4. hinten

5. der Schluss 5. der Anfang

6. vorne 6. falsch

7. richtig 7. unten 8. 8. der Tag

XI. :

Zwei junge amerikanische Touristen, Tom und Nick, kommen nach Frankreich. Zu Hause studieren sie keine Fremdsprache und knnen kein Wort franzsisch. Die jungen Menschen glauben aber, dass das nicht so wichtig ist: es gibt doch Franzosen, die englisch sprechen. Sie wollen einen Tag in Paris verbringen und das Zentrum der Stadt ansehen. Am Abend wollen sie in eine andere Stadt weiterfahren .

Die jungen Freunde besuchen verschiedene alte und neue Museen und Bildergalerien von Paris. Sie gehen durch die schnen Strassen und Pltze dieser Stadt, die in der ganzen Welt bekannt sind. Sie merken aber nicht, wie spt es ist .

Da sieht Nick auf die Uhr und ruft: Tom! Es ist schon acht Uhr, und um 8 Uhr 15 Minuten fhrt unser Zug ab. Wir mssen schnell mit dem Taxi fahren. Dann sind wir in zehn Minuten am Bahnhof! sagt Tom. Aber ich mchte wissen, wie du dem Schoffr sagst, dass wir zum Bahnhof fahren wollen. Du kannst doch kein Wort franzsisch! sagte Nick .

Ja, wie...? sagt Tom. Wie kann man das machen?...Oh! Ich habe eine gute Idee: ich kann zum Beispiei pf-pf-pf machen, wie eine Lokomotive, und du. pfeifst und gibst das Abfahrtszeicheh". Die beiden Touristen laufen zum Taxi und grssen den Schoffr ohne Worte. Tom macht pf-pf-pf wie eine Lokomotive, und Nick pfeift und gibt das Abfahrtszeichen .

Der Schoffr macht zuerst grosse Augen. Dann nickt er mit dem Kopf und ffnet die Tr des Autos. Hurra!, ruft Tom. Er hat alles verstanden! In zehn Minuten sind wir am Bahnhof! Das Auto fhrt schnell durch die Strassen von Paris und bringt die beiden Freunde nicht zum Bahnhof, sondern... ins Krankenhaus .

: 1. rufen - ; 2. pfeifen -; 3. das Abfahrtszeichen - ; 4. nieken - ; 5. das Krankenhaus - .

:

1.Welche Fremdsprache studieren m und Nick?

a) Sie studieren Deutsch b) Sie studieren Englisch

c) Sie studieren Franzsisch d) Sie studieren keine Fremdsprache

2. Wohin mssen die Jungen schnell mit dem Taxi fahren?

a) zum Theater b) in eine andere Stadt c) nach Hause d) zum Bahnhof

3. Wie grssen sie den Schoffr?

a) Sie sagen ihm kein Wort b) Sie sagen ihm, wohin sie fahren mchten

c) Sie machen grosse Augen d) Sie erklhren ihm alles

4. Wo befinden sich die Freunde?

a) Sie befinden sich am Bahnhof b) Sie befinden sich im Krankenhaus

c) Sie befinden sich in der Polizei d) Davon ist im Text keine Rede

   

I. Prsens:

1.Und was... dein Freund in den Ferien? a) mache b) machen c) macht d) machst

2.Dieses Fach... mir schwer .

a) fallen b) falle c) fllt d) fallt

3.Warum... du immer die Tr zu schliessen, Hans?

a) vergesst b) vergisst c) vergesse d) vergiss

4. Wir... die Schule mit erweitertem Deutschunterricht .

a) besucht b) besuche c) besuchen d) besuchten

5.Wovon... du berhaupt?

a) sprechen b) sprichst c)sprecht d) spreche

II. :

1. Ich wohne jetzt... einer Freundin .

a) zu b) vor c) seit d) bei 2. dem Haus ist ein Garten .

a) Von b) Unter c) Hinter d) In

3. Wir bleiben heute... Hause .

a) in b) nach c) bei d) zu

4. Hast du etwas... meinen Plan?

a) durch b) gegen c) nach d) aus

5. Wir fahren zur Arbeit... dem Bus .

a) mit b) in c) an d) um

III. Imperativ:

   

kk:

IV .

1. Er schreibt einen Artikel. Er schreibt... .

2. Wir lernen neue Wrter. Wir lernen... .

3. Sie braucht einen Hund. Sie braucht... .

4. Dieser Kollege kauft eine Zeitschrift. Dieser Kollege kauft.... 5. Ich sehe ein Mdchen. Ich sehe... .

:

V .

1. Wieviel, im, sind, Studenten, Auditorium?

Den Satz, bersetzt, wer, richtig?

2 .

3. Dauert, wie, den Unterricht, lange?

4. Du, das Lesesaal, besuchst?

Dieser, Jahr, wohin, fhrt, jedes, Mensch?

5 .

VI. haben sein :

1. Ihr eine schne Wohnung .

2. Ich jetzt kein Schler .

3. Mein Vater oft keine Zeit .

4. Er Recht, dieser Film nicht interessant .

5. Seine Schulsachen immer in Ordnung .

VII. :

1. Er (anrufen) uns jeden Abend .

2. Wir (spazieren gehen) gern .

3. (mitnehmen) du heute deine Schwester?

4. Wer (einziehen) in diese Wohnung?

5. Dieses Mdchen (aussehen) sehr hbsch .

   

:

XI .

Heute ist Sonntag. Monika und Heinz sind zu Hause. Sie frhstcken. Monika und Heinz sind Frau und Mann. Er ist 22 Jahre alt, sie ist 19 Jahre alt. Sie arbeiten und lernen in der Abendschule .

Heinz ist schon Brigadier, er hat sehr viel Arbeit .

Was machen wir heute? fragt Monika. Heinz antwortet: Ich muss die Aufgaben in Russisch und in Deutsch machen, ich muss noch verschiedene Literatur lesen. Dann muss ich einen Arbeiter besuchen. Dann komme ich nach Hause und wir knnen zusammen in den Klub oder in ein Cafe gehen und dort essen, antwortet Heinz. Schn, sagt Monika, aber ich muss jetzt einen Brief schreiben und dir geben. Warte bitte auf den Brief. Heinz ist mit den Aufgaben fertig und will gehen. Monika gibt ihm den Brief. Er legt den Brief in die Tasche. Auf der Strasse sagt ihm eine Frau: Stecken1 Sie den Brief in den Briefkasten? Da kommt ein Mann. Er sagt: Jnger Mann, Sie mssen den Brief in den Briefkasten stecken. Ein Mdchen fragt ihn: Haben Sie den Brief in den Briefkasten gesteckt? Heinz versteht nichts, er steckt aber den Brief in den Briefkasten. Er fragt sich: Warum haben mir die Menschen auf der Strasse das alles gesagt? Wie konnten sie wissen, dass ich einen Brief in den Briefkasten stecken soll? Heinz kam nach Hause und erzhlte alles Monika. Sie lachte und sagte: Du hast viel Arbeit. Du hast natrlich immer nur deine Arbeit im Kopf. Du bist zerstreut2. Ich schrieb etwas auf einem Blatt Papier und steckte es an deinen Mantel - Was hast du geschrieben?! ich schrieb: "Mein Mann muss einen Brief in den Briefkasten stecken. Sagen Sie es ihm! " .

: 1. in den Briefkasten stecken ; 2. zerstreut .

:

1. Was machen Monika und Heinz am Sonntag zu Hause?

a) Sie sehen fern b) Sie lesen Zeitungen c) Sie frhstcken d)Sie bringen ihre Wohnung in Ordnung

2. Wen muss Heinz besuchen?

a) Er muss seine Eltern besuchen b) Er muss einen Arbeiter besuchen c) Er muss seine Kollegin besuchen d) Er muss seine Frau besuchen

3. Wohin wollen Heinz und Monika gehen?

a) Sie wollen ins Kino gehen b) Sie wollen ins Theater gehen

c) Sie wollen zu Hause bleiben d) Sie wollen in den Club oder in ein Cafe gehen .

   

5. Welcher Satz entspricht dem Inhalt des Textes nicht?

a) Heinz ist zerstreut b) Heinz und Monika sind verheiratet c) Sie besuchen den Klub jeden Abend d) Heinz muss den Brief in den Briefkasten stecken

2.4 ( )

   

TEST() -

present:

(1)

1. Je .etudiant .

2. Elle..belle .

3. Nousle 1-er septembre .

4. J.20 ans .

5. Nous une voiture

6. M-elle Labelle de Marseille .

7. Je (travailler) a la bybliotheque 8. .-vous de Paris?

9. .-ils ingenieurs?

10. Permettez-moi de ..presenter .

11. Nous promenons le soir .

12. Est-ce que tu a lart?

13. Vous.de la gymnastique?

14. Ils (telephoner) a son ami .

15. Nous (passer) bien cet exame (2)

1.Vous allez souvent ..cinema?

2. Le petit garcon est fatige. La petite fille aussi est tres..!

3. Qui est cet home?-.un ami de Julie .

4. En France, soixante millions dhabitants .

5. Le soir, je me promene.la rue .

6. les dossiers sont sur.bureau du directeur .

7. Cest lhiver et .froit .

8. Souvent le soir, nous.de la soupe avec de la salade .

9. Vous vous levez tot le matin? Oui, jetres tot .

10. Quest-ce que vous.au petit dejeuner? Du caf .

11, ..est votre profession?-Jesuis medecin .

12. Tous les homes.manger pour vivre .

13. Aujourdhui. Il y a .vent, cest desagreable .

ous dinez tard le soir? Non, on .vers 20 heures .

15.Jhabite .vingt ans dans le meme quartier .

16. Bientot, il va.chaud. Cest lete .

17. Hier, les enfants.la television pendant deux heures .

18. Si vous.aux dents, allez vite chez le dentist .

19. Ce matin, Pierre.leve tres tot .

20. Executez-moi, je suis presse:je .partir TEST(C) - 1.-On se (retrouve/rencontre) a quelle heure? (a,b) 2.-Je voudrais (faire/prendre) un rendez-vous. (a,b) 3.-Vous pouvez (prevenir/prevoir) Benoit que je serai en retard? (a,b) 4.-Je peux changer (le temps/lheure) de mon rendez-vous? (a,b) 5.-Tu veux (venir/arriver) avec moi? (a,b) 6.-Tu peux venir me (chercher/trouver)/ (a,b) TEST(D) - UNE LETTRE Mes chers patents, tout va bien pour moi. A Paris j' habite chez des amis. Je me promene souvent dans ses rues.La Seine coupe la ville en deux parties, on appelle ces deux parties "la rive gauche" et "la rive droite."

Sur la rive gauche se trouve le Quartier latin, le quartier des tudiants, avec la Sorbonne,le Panthon ect. La rive droite au contraire est plutt le quartier des affaires, des bureaux,du commerce. Ce matin nous avons parcourru les Champs-Elyses, nous avons vu la place de Charles De Gaule (ancienne place de lEtoile) ou se trouve l'Arc de Triomphe.Sous l'Arc de Triomphe se trouve le tombeau du soldat inconnu. Je voudrais aussi visiter Notre-Dame de Paris et le Louvre .

Je vous embrasse. Votre fils Guy .

1-Ou habite Guy a Paris? . .

2-De quel fleuve sagit-il?-. .

3-Sur quelle rive se trouve la Sorbonne?-. .

4-Comment sappelle encienne place de lEtoile?-. .

5-Quel monument Guy voudrait visiter aussi?-. .

   

TEST() - .

1.David est une personne.nous aimons beaucoup .

2. Mozart a compose sa premiere oeuvre quand il.six ans .

3. Tu connais.homme? Oui, cest mon voisin .

4. Hier soir, nous avons vu un beau film.tele .

5. Les enfants pourront jouer une fois quils.leurs devoirs .

6. Pierre est malade: cest la raison.il est absent .

7. Nous passerons chez toi demain si nous.le temps .

8. .ma voiture etait en panne, je suis venu en metro .

9. Le directeur mappelle dans son bureau. Il faut que je.tout de suite .

10. Jean est a lhopital: il.un accident sur lautoroute hier soir .

11. Nous allons au cinema: tu.avec nous?

12. .une aspirine avec un verre deau si vous avez mal a la tete .

13. .se pass dehors?- Je ne sais pas ce qui se pass!

14. Pour voter (), .avoir plus de dix-huit ans .

15. Je me sius leve a 5 h du matin et je.une douche glacee .

16.Vous avez assez de caf ou vous.encore?

17. La tour Eiffel.construite il y a plus de cent ans .

18. Je ne savais pas que le directeur.cinq enfants .

19. Je nai pas montre mon projet a ma mere, mais jeen ai parle .

20. Il y a quelquun dans la sale 8?- Non, il ny a .

TEST (C)- .

TEXTE Pierre et Rene deux jeunes etudiants prennent le train pour aller en Autriche au festival Mozart Pres de la gare il y a toujours un hotel. Avez-vous une chamber, s,il vous plait? Pour deux Le portier dit: Pas de chambre.Festival. Pas de chambre.Les amis partent dans la rue. Il y a peut-etre des habitants qui louent des chambres.Ils frappent a la porte. La porte s,ouvre vite .

-Pardon, monsieur, Nous sommes Francais.Nous venons pour le Festival. Avez-vous une chambre, sil vous plait?

-Entrez, vous ne pouvez pas rester dehots. Suivez-moi .

Pierre et Rene entrent dans une piece.On voit un petit lit ei un fauteuil .

-Installez-vous ici, mais ne deplacez pas ce paravent() .

- Dis, Rene, quest-ce quil y a derriere ce ce paravent. Allons voir .

Ils voient la un grand lit .

- Couchons-nous sur ce lit, dit Rene. Aussitot dit, aussitot fait. Le matin Rene se reveille le premier. Il entend des rires. Il ouvre un oeil. Un cri sort de sa bouche. Des vingtaines de visages rieurs sont devant lui. Pierre et lui sont dans la vitrine dun magasin dantiquite .

.

1. En quel pays a lieu le festival Mozart? -

2. A leur question: Avez-vous une chamber,sil vous plait?On repond toujours

3. Ou ont-ils passe la nuit?-.. .

TEST(D) -

1.Je ne comprends rien a ce sisteme!

a. Je vais texpliquer. b. Si tu veux .

2. Cjmment je peux savoir si je dois acheter un billet a lavance?

a. Cest ecrit sur laffiche. b. Tu peut acheter un billet .

3. Est-ce que je dois faire la queue?

a. Oui, bien sur! b. Attends, je texplique .

4. Quest-ce que ca veut dire, T.R.?

a. Il ny a pas de tariff reduit. b. Ca veut dire tarif reduit .

5. A quoi je vois que je peux payer par carte bancaire?

a. Tu vois le sigle CB, carte bancaire. b. Ca veut dire CB, carte bancaire .

2.5

1) .

2) 2000 . ., (10 )

3) 100-140 20-25 .

4) .

:

1. .

2. .

3. .

4. .

5. .

6. , ?

7. .

8. .

9. .

10. .

11. 21

Pages:     | 1 ||
:

ʲ, IJͲ Բֲ ί Ͳ 621.3.019.3 .. *, .. * * ...

1/13 " " ( " "-" () " "", ) : ...

550.34 24.05.2013 . .. , .. , . -, polec84@mail.ru, t.zlobin@mail.ru -...

1985 . 147, . 1 HAVE 539.188 . . , . . , . . ...

. 20 10. 12 621.314: 681.586.69 . ...

-1513 - . . , . . I. . 1984 62i.039.51 . . , ....

. .. ...

VIII " " . .. , 1316 2012 . 621.039.542.3 .., 1 .., 1...

Journal of Siberian Federal University. Chemistry 2 (2012 5) 168-177 ~~~ 630*86: 674.031.21:547.47:674.048 . . , .. , .. *, .. , CO ...

















 
<<     |    
2018 www.new.z-pdf.ru - -

, .
, , , , 2-3 .